Heldinnen und Helden gesucht!

Unsere Pflegefachkräfte sind für uns echte Helden. Täglich kümmern sie sich um alte und kranke Menschen, arbeiten rund um die Uhr und sind stets mit ganzem Herzen dabei.

Mit Stärke, Stolz und gelebter Menschlichkeit managen sie das kostbarste Gut der Welt: die Gesundheit.

Sie sind für Menschen da, die Hilfe brauchen.
Das macht wahre Heldinnen und Helden aus.

Willst auch Du auch eine oder einer sein?
Dann informiere Dich jetzt über freie Stellen!

team

Herzlich willkommen bei den Johannitern in NRW!

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ist mit 16 Kreis- und Regionalverbänden in Nordrhein-Westfalen in den unterschiedlichsten sozialen und karitativen Bereichen aktiv, ob in der ambulanten Krankenpflege, in der Kinder- und Jugendarbeit oder bei internationalen Hilfsprojekten. Und immer steht dabei der Mensch im Mittelpunkt.

Mit mehr als 4.100 hauptamtlichen Mitarbeitern, etwa 6.500 ehrenamtlich Aktiven mit der Johanniter-Jugend und fast einer halben Million Fördermitgliedern sind die Johanniter in Nordrhein-Westfalen der größte von neun Landesverbänden in der Bundesrepublik Deutschland.

*Die „Starter-Prämie“ in Höhe von 500 EURO brutto wird nach erfolgreichem Bestehen der 6-monatigen Probezeit mit dem 7. Monatsgehalt ausgezahlt.

Das sagen unsere Helden.

Die Johanniter Sozialstationen sind ambulante Einrichtungen zur Beratung, Unterstützung und Versorgung pflegebedürftiger Menschen in ihrer häuslichen Umgebung.

Unsere Kolleginnen und Kollegen beraten Pflegebedürftige und deren Angehörige zu Versorgungsmöglichkeiten, Gestaltung des Alltags und zu pflegerischen Fragen.

Sie versorgen unsere Kunden im Rahmen der täglichen Grundpflege sowie in den Bereichen der medizinischen Versorgung. Hierzu zählt u.a. Unterstützung beim Duschen, die Gabe von Insulin oder auch das Anlegen von Wundverbänden.

So vielfältig wie das Lebensumfeld unserer Kunden ist, ist auch diese Arbeit.

Jeder Tag bringt neue Herausforderungen, selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten und den Kontakt mit den unterschiedlichsten Lebensweisen unserer Patienten mit sich.

Ein besonderes Tätigkeitsfeld im Rahmen der ambulanten Pflege ist die Kinderkrankenpflege.

Unsere Kinderkrankenschwestern und -pfleger unterstützen die Familien erkrankter, pflegebedürftiger Kinder in ihrer häuslichen Umgebung. Sie übernehmen für mehrere Stunden pro Tag die vollständige Versorgung und Förderung der Kinder. Hierzu zählt insbesondere die medizinische Versorgung im Rahmen der Medikamentengabe bis hin zur Beatmungspflege. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten, Kliniken und Therapeuten nimmt einen besonderen Stellenwert ein.

Die ambulante Kinderkrankenpflege gibt schwerstkranken Kindern und Jugendlichen die Chance, ihr Leben außerhalb der Klinik zu verbringen.

Das Johannes Hospiz in Wiehl ist als vollstationäre Einrichtung ein geschützter Ort für schwerkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase.

Sterbende Menschen und ihre Angehörigen werden im Hospiz auf diesem Weg beraten, gepflegt und begleitet.

In enger Zusammenarbeit mit verschiedensten Professionen wird eine individuelle Pflege geleistet, die sich genauso auf die physische Versorgung, wie auch auf die psychische Unterstützung unserer Gäste bezieht.

Bei der Tagespflege wird älteren Menschen die Möglichkeit geboten, weiter in ihrer privaten Umgebung zu wohnen und somit den Kontakt zu Familie und Freunden aufrechtzuerhalten. Zu festgelegten Tageszeiten wird die Pflege und Betreuung von pflegebedürftigen Menschen, welche sonst durch die Angehörigen versorgt werden, übernommen.

Dabei ist es besonders wichtig, die selbständige Lebensführung der Tagespflegegäste so weit wie möglich zu erhalten und zu fördern. Auf diese Weise wird auch die Situation der Angehörigen erleichtert.

Schnellsuche Stellenangebote NRW

Nach oben